WEISSER RING e. V.
Menü

Freitag, 4. Mai 2018 bis Samstag, 5. Mai 2018

Grundlagen der Viktimologie

Mainz

Zielgruppe:
Sie haben beruflich mit Opfern von Kriminalität zu tun und möchten sich darüber informieren, ob Ihre persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit der Wirklichkeit des Hellfeldes übereinstimmen.

Seminarinhalte:
In dem 2-tägigen Seminar werden die Grundlagen der Viktimologie vorgestellt:

  • Begriffsbestimmung
  • Anzeigenverhalten
  • Drei-Phasen-Modell
  • Opferdefinition
  • Opfertypologien
  • Täter-Opfer-Beziehung
  • Viktimologie verschiedener Einzeldelikte
  • Stellung des Opfers im Strafverfahren
  • Stellung des Opfers im OEG
  • Opfergefährdungszahl, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS)

Außerdem werden in Arbeitsgruppen die Situationen verschiedener Opfergruppen beleuchtet:

  • Kinder und jugendliche Opfer
  • Erwachsene m/w
  • Opfer mit besonderen Viktimisierungsrisiken (Senioren und Menschen mit Behinderungen)
  • ‚Andersartigkeit’ der Opfer als Motivation für die Täter (Diversität) - Migranten und Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Präferenzen

Praktischer Nutzen / Lernziele:
Eine realistische Einschätzung der Opferszene kann Ihnen helfen, sich beruflich zielorientiert aufzustellen oder Nischen zu nutzen.

Ort und Umfang:
Das Seminar findet in der Bundesgeschäftsstelle in Mainz, Weberstraße 16, in 55130 Mainz statt. Es beginnt am Freitag, den 04.05.2018 um 12:00 Uhr und endet am Samstag, den 05.05.2018 um 16:30 Uhr.

Die Teilnehmergebühr beträgt 300,- €/ Teilnehmer. (max. 20 Teilnehmer)

Anmeldung: akademie@weisser-ring.de / Fax: 06131 830 845 / Tel: 06131 830 370